HOME      WK.MAGAZIN      PROGNOSEN      VERFAHREN       KONTAKT       IMPRESSUM

 

WAHLKREISprognose Bund:

Grüne und AfD Mehrheiten steigen - Union und SPD verlieren

 

von wahlkreisprognose.de: 2. AUGUST 2019

 

In der neuen Prognose für die Bundestagswahlkreise können Grüne und AfD mit deutlichem Zuwachs rechnen. Die Erststimmenmehrheiten für Union und SPD sinken.

 

Im Vergleich zur letzten Auswertung Mitte Juli, geht die Anzahl an Direktmandaten für Union und SPD deutlich zurück. Die Unionsparteien verschlechtern sich von 159 auf 149 Mehrheiten. Die SPD sackt von 45 auf 36 Direktmandate ab. Über deutliche Zuwächse dürfen sich die Grünen freuen, die von zuletzt 58 auf 73 Direktmandate steigen. Ebenfalls profitieren kann die AfD, die von 30 auf 37 Direktmandate gewinnt. Die Linke erreicht vier Mehrheiten, drei weniger als zuvor.

 

Die „Neuen“ in der Bundespolitik. Viele Politiker, die erst nach der Bundestagswahl 2017 in die höchsten Ämter der Republik gekommen sind, sitzen derzeit nicht im Bundestag. In welchen Wahlkreisen sich Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Franziska Giffey (SPD), Robert Habeck (Grüne) & Co. Chancen auf Direktmandate ausrechnen können, lesen Sie in der neuen Spitzenpolitikerauswertung.

Karte erststimmenprognose bundestagswahlkreise

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Diese Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Alle Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie hier.

Subscribe to our mailing list

* indicates required