HOME      WK.MAGAZIN      PROGNOSEN      VERFAHREN       KONTAKT       IMPRESSUM

 

WAHLKREISprognose BRANDENBURG:

SPD mit Sprung nach oben - AfD und CDU taumeln

 

 

von wahlkreisprognose.de: 5. APRIL 2019

 

In der neuen Brandenburg-Prognose zur anstehenden Landtagswahl gewinnt die SPD wieder mehr Direktmandate. Abwärts geht es für CDU und AfD. Von den Spitzenkandidaten würde derzeit nur Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) klar ein Direktmandat gewinnen.

 

Gegenüber der Auswertung von Mitte Februar verbessert sich die SPD von 19 auf 27 Direktmandate. Die CDU verliert von 13 auf acht. Die AfD verschlechtert sich von elf auf sieben Direktmandate. Die Linke geht in zwei Wahlkreisen (+1) als Siegerin hervor.

 

Der Anteil an unsicheren Direktmandaten ist jedoch so hoch wie in keinem anderem Bundesland. In knapp 80 Prozent aller Landtagswahlkreise führt die stärkste Partei lediglich mit maximal sechs Punkten Vorsprung. Der Ausgang der Wahl ist nahezu offen.

 

Weniger offen scheint der Ausgang hingegen im Wahlkreis 41 zu sein. Hier kandidiert Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) erneut und würde derzeit mit einem über-12-Punkte-Vorteil sein Direktmandat verteidigen. Wie weitere Spitzenpolitiker derzeit in ihren Wahlkreisen abschneiden, finden Sie hier.

Karte erststimmenprognose BRANDENBURG landtagswahlkreise,

stand 5. APRIL 2019

jetzt wahlkreisprognose anfordern

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Diese Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Alle Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie hier.

Subscribe to our mailing list

* indicates required