HOME      WK.MAGAZIN      PROGNOSEN      VERFAHREN       KONTAKT       IMPRESSUM

 

BADEN-WÜRTTEMBERG-PROGNOSE:

Grüne produzieren Überhangmandate -

CDU legt leicht zu

 

von wahlkreisprognose.de: 11. NOVEMBER 2019

 

In der aktuellen Prognose für Baden-Württembergs Landtagswahlkreise bleiben die Grünen vorn. Wie die Auswertung zeigt, sind mehrere Koalitionen im Landtag möglich.

Die Grünen haben derzeit in 59 Wahlkreisen gute Chancen auf das Direktmandat. Das ist ein Rückgang von 7 Mandaten gegenüber der Prognose im Juni. Dennoch können die Grünen im gesamten Bundesland gegenüber der Wahl 2016 mit stärkeren Zuwächsen rechnen. Besonders deutlich kommt das in städtischen Wahlkreisen zu tragen. Selbst in Wahlkreisen mit geringer Siedlungsdichte führen sie inzwischen knapp vor der CDU.

 

In den Großstädten schafft es die CDU kaum noch über 20 Prozent. Besser sieht es für die Christdemokraten im ländlichen Raum aus. Dort holt sie all ihre 9 Direktmandate, 5 mehr als in der letzten Prognose. AfD und SPD können derzeit mit je einer Wahlkreismehrheit rechnen.

 

Grünen produzieren Überhangmandate

 

Die Grünen produzieren laut aktueller Berechnung Überhangmandate, wodurch die anderen Parteien in den Regierungsbezirken Ausgleichsmandate erhalten. Der Stuttgarter Landtag würde sich somit vergrößern. Neben der amtierenden Landesregierung, bei der sich das Kräfteverhältnis zugunsten der Grünen und zulasten der CDU auswirken würde, kommen zwei weitere hypothetische Zweierkonstellationen in die Reichweite einer Mehrheit. Diese und weitere Hintergründe, finden Sie in der Spezialauswertung.

Karte LANDTAGSWAHLKREISE bAden-württemberg

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Diese Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Alle Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie hier.

Subscribe to our mailing list

* indicates required