HOME      WK.MAGAZIN      PROGNOSEN      VERFAHREN       KONTAKT       IMPRESSUM

 

berliner agh-prognose und bvv-trend:

SPD nur noch bei zehn Direktmandaten - Linke büßt Vorsprung ein

 

von wahlkreisprognose.de: 1. AUGUST 2018

 

In der neuen Prognose für die Berliner Abgeordnetenhauswahlkreise verliert die Linke deutlich an Direktmandaten. Auch CDU und SPD verlieren. Zulegen können Grüne und AfD.

AGH-Wahlkreisprognose: Linke muss sich Platz eins mit CDU teilen

 

Die Linke, die in der letzten Prognose mit 29 möglichen Direktmandaten, deutlich vor den anderen Parteien lag, büßt ihren Vorsprung wieder ein. Derzeit könnte sie 22 Wahlkreise direkt gewinnen. Auf die gleiche Anzahl an Direktmandaten kommt die CDU. Sie verliert gegenüber der letzten Prognose zwei potentielle Direktmandate. Die Grünen steigern ihre möglichen Direktmandate um sieben Stück auf 18. Die SPD dümpelt weiterhin auf niedrigem Niveau: mit zehn potentiellen Direktmandaten verliert die Partei ein weiteres Direktmandat gegenüber der letzten Prognose. Die AfD steigert sich auf sechs (+3) Erststimmenmehrheiten.

 

potentielle direktmandate parteien

Karte erststimmenprognose berliner agh-wahlkreise,

stand 1. AUGUST 2018

BVV-Trend Berlin-Ost: Zuwächse für Grüne, CDU und AfD - Linke verliert 2,5 Prozent

 

In den Ostberliner Bezirksverordnetenversammlungen bleibt die Linke (27%) mit deutlichem Puffer stärkste Kraft. Im Vergleich zur letzten Prognose verliert sie allerdings 2,5 Prozentpunkte. Die AfD erreicht 21,5 Prozent (+0,5%). Danach folgen SPD (16%; keine Veränderungen), CDU (15%; +1%) und Grüne (14%; +2,5%). Deutlich nach unten geht es für die FDP: derzeit kommen die Liberalen nur noch auf 3,5 Prozent, zwei Zähler weniger als in der letzten Prognose.

 

HIER GEHT ES ZU DEN AUSFÜHRLICHEN ERGEBNISSEN DES BVV-TRENDS

 

BVV-Trend Berlin-West: Grüne schieben sich wieder vor SPD und CDU

 

Im Westteil der Stadt hält der Dreikampf von Grünen, CDU und SPD um die Rolle als stärkste Kraft weiter an. Diesmal mit Vorteil für die Grünen. Die Grünen verbessern sich um zwei Punkte auf 21,5 Prozent. Auf Platz zwei folgt die CDU mit 20,5 Prozent. Die SPD verliert einen Zähler auf 20 Prozent. Um zwei Punkte abwärts geht es für die Linke (14,5%). Die AfD gewinnt 1,5 Punkte auf 11,5 Prozent hinzu. Die FDP verschlechtert sich von neun auf sieben Prozent.

 

 

BVV-Trend Berlin-Gesamt: Grüne und Linke vor SPD und CDU

 

Hochgerechnet auf das gesamte Stadtgebiet kommen Linke und Grüne jeweils auf 19 Prozent. Die Linke verschlechtert sich dabei um zwei Prozentpunkte, während die Grünen sich um zwei Prozentpunkte steigern. Gleichauf sind auch SPD und CDU mit jeweils 18,5 Prozent. Die SPD verliert einen halben Zähler, die CDU geht einen halben Zähler nach oben. Um einen Prozentpunkt auf 15 Prozent steigert sich die AfD. Die Werte für die FDP gehen im aktuellen BVV-Trend deutlich nach unten. Stadtweit erreicht die Partei nur noch sechs Prozent (-2%).

BVV-Trend im Verlauf

mehr erfahren

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Diese Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Alle Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie hier.

Impressum

datenschutz

Subscribe to our mailing list

* indicates required