HOME      WK.MAGAZIN      PROGNOSEN      VERFAHREN       KONTAKT       IMPRESSUM

 

berliner agh-prognose und bvv-trend:

CDU stabil, Linke verliert, SPD im BVV-Trend wieder knapp vorne

 

von wahlkreisprognose.de: 4. april 2018

 

In der neuen Berlin-Prognose ist die Linke nicht mehr stärkste Kraft. Die SPD schiebt sich knapp nach vorne. Bei der Verteilung der direkten Abgeordnetenhauswahlkreise liegen CDU und SPD gleichauf.

AGH-Wahlkreisprognose: CDU und SPD gleichauf

 

Derzeit liegen die Parteien in den Berliner Direktwahlkreisen weiterhin nah beieinander. In diesem Monat kann die SPD sechs Direktmandate gut machen und zieht mit der CDU gleich. CDU und SPD können aktuell mit je 23 Wahlkreismehrheiten rechnen. Auch wenn die SPD zulegen kann: in 13 Wahlkreisen liegt ihr Vorsprung vor der zweitplatzierten Partei lediglich zwischen null und drei Prozentpunkten. Die Linken sind in 13 Wahlkreisen vorne, fünf weniger als Anfang März. Gleichauf sind die Grünen mit ebenfalls 13 Direktwahlkreisen, drei weniger als im März. Die AfD hält unverändert sechs potentielle Direktmandate.

potentielle direktmandate parteien

Karte erststimmenprognose berliner agh-wahlkreise,

stand 4. april 2017

BVV-Trend Berlin-Ost: Linke gibt Prozentpunkte ab - CDU legt zu

 

Im Osten Berlins bleibt die Linke zwar mit 24 Prozent stärkste Kraft, verliert allerdings an Prozentpunkten (-2%). Die AfD bleibt unverändert auf Platz zwei mit leicht verbesserten 22 Prozent (+0,5%). Die CDU kommt auf 15,5 Prozent, ein Prozentpunkt mehr als im Vormonat. Danach folgen die SPD mit 14,5 Prozent (+1%), die Grünen mit unveränderten 14 Prozent und die FDP mit 4,5 Prozent (-0,5%).

 

HIER GEHT ES ZU DEN GENAUEN ERGEBNISSEN DES BVV-TRENDS

 

BVV-Trend Berlin-West: SPD vor CDU und Grünen

 

In den Westberliner Bezirksparlamenten kann die SPD etwas stärker zulegen als im Osten der Stadt. Die SPD kommt auf 22 Prozent (+1,5%). Gefolgt von der CDU mit leicht besseren 21 Prozent (+0,5%). Die Grünen kommen wie im März auf 20 Prozent. Auch die Linke bleibt im Westteil in etwa auf dem Niveau der März-Prognose (14,5%). Die AfD erreicht 11,5 Prozent. Die FDP sieben Prozent (-1%).

 

BVV-Trend Berlin-Gesamt: SPD wieder knapp stärkste Kraft - Linke und Grüne gleichauf

 

Hochgerechnet auf ganz Berlin wäre die SPD damit wieder knapp stärkste Kraft. Dicht dahinter folgt die CDU mit 19 Prozent (+0,5%). Die Linke fällt auf 18 Prozent, ein Prozentpunkt weniger als in der März-Prognose und gleichauf mit den Grünen, deren Wert unverändert bleibt. Die AfD erreicht 15 Prozent und die FDP fällt auf sechs Prozent zurück.

BVV-Trend im Verlauf

mehr erfahren